Ein neuer Erdenbürger ist da, und schon möchten Eltern und Verwandte einen sinnvollen Sparplan für ihn einrichten. Früher war das einfach: auf dem Sparbuch gab es Zinsen und selbst ein Bausparvertrag hat am Ende noch ein positives Ergebnis gebracht. So ist es aber nicht mehr und deshalb sind sinnvolle Alternativen gefragt.

Da diese Sparpläne oft eine Laufzeit von rund 20 Jahren haben, kann hier unter Berücksichtigung der individuellen Risikoneigung der Eltern, sogar ein Aktienfonds ausgewählt werden.

Häufig bieten Abwicklungsplattformen vergünstigte Konditionen (reduzierte Depotgebühren und Ausgabeaufschläge), so dass der Einstieg besonders einfach und lukrativ wird.

Ein Kindersparplan kann bereits ab einem Monatsbeitrag von 25 € eingerichtet werden, die Laufzeit ist flexibel.

Berechnen Sie hier den möglichen Ertrag für Ihr Kind:

Fondsrechner

Vereinbaren Sie deshalb noch heute Ihren Beratungstermin.